Statistik

Immer wieder sieht man die Einsatzfahrzeuge des DRK Juist über die autofreie Insel fahren und auch der Rettungshubschrauber ist ein relativ häufiger Gast auf Juist.

Was leisten eigentlich die hauptamtlichen Rettungsdienstkräfte, welche 24 Stunden am Tag – 7 Tage die Woche ihren Dienst versehen? Wie oft wird die Schnelleinsatzgruppe (SEG) alarmiert?

Ein paar interessante Fakten vorweg:

  • Juist hat ca. 1.300 Einwohner
  • in der Hauptsaison sind in Spitzenzeiten etwa 13.000 Menschen zeitgleich auf der Insel
  • zum Musikfestival im Mai steigert sich die Zahl sogar auf bis zu 15.000 Menschen
  • mehr als 100.000 Menschen besuchen jedes Jahr unsere Insel

Und aus diesen Zahlen ergeben sich folgende Einsatz-Statistiken:

1.061 ist die Zahl des Jahres 2016.
So oft war das DRK Juist für Sie rettungsdienstlich im Einsatz!
Die Zahl der Einsätze ist im Vergleich zum Vorjahr um stolze 17% gestiegen!

Insgesamt 783 (+20%) Notfalleinsätze wurden im Jahr 2016 abgearbeitet.
In 133 (+26%) Fällen wurde der Rettungshubschrauber (RTH) hinzugezogen und in 40 (+23%) Fällen wurde der Transport zum Festland mit dem Rettungsboot der DGzRS durchgeführt.
Die Schnelleinsatzgruppe (SEG) betreute 33 (-3%) mal betroffene Menschen im Intensivcontainer bis ein Transport durchgeführt werden konnte. Zudem wurde die SEG 72 (-6,5%) mal zur personellen Unterstützung des Rettungsdienstes herangezogen.

Die Anzahl der Krankentransporte betrug 278 (+ 8,2%).
In 127 (-0,5%) Fällen wurde ein Krankentransport mit dem Krankentransporthubschrauber (KTH) zum Festland durchgeführt.

Der Intensivcontainer (ITC) wurde in zusätzlichen 162 (+ 46%) Fällen für Behandlungs- und Versorgungszwecke genutzt, ohne das ein Transport erfolgt.

Ingesamt 7 (-22%) Einsätze wurden in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Juist abgearbeitet und 17 (+70%) mal erfolgte die Zusammenarbeit mit der Polizei.

Drei (-25%) mal rückte das DRK Juist zu einem Hausnotruf aus.

Die Zahl der Fehlfahrten betrug 17 (-23%).

Nicht mit aufgelistet sind die unzähligen Stunden, welche die ehrenamtliche Helfer bei Sanitätsdiensten, Blutspenden, Kleidersammlungen, bei der Reinigung des Goldfischteiches, bei der Senioren-Weihnachtsfeier und bei vielen anderen Gelegenheiten geleistet haben!